Büroplanung

Keine Büroplanung ohne sorgfältige Arbeitsplatzanalyse

Wann wird endlich das Büro erschaffen, dessen Gestaltung auch die Mitarbeiter mittragen können? Wann werden die viel genannten “Leistungsträger”, nämlich die, die auch in der Krise am Schreibtisch versuchen alles möglich zu machen, mit einbezogen um die Atmosphäre zu erschaffen, die höchste Leistung wirklich zulässt und ganz nebenbei zukunftsweisende Ideen zum fließen bringt?

Nur der neuste Trend, Sachlichkeit und gerade Linien, oder weiße Farbe, glatt-glänzende Oberflächen weil dies alles gerade “In” ist, (was oft nur Vorbeigehenden ein “OHO” entlockt), können den Anforderungen an den Büroarbeitsplatz nicht gerecht werden und führen durchaus zu Unmut und Verwirrung. Modernes Ambiente ja, aber keins, in dem man flüstern muss, weil die Akustik aus dem Lot geraten ist, indem man seine Akten auf dem Teppich in Reihe legt, weil für ständigen Zugriff kein Platz mehr auf dem modernen höhenverstellbaren Schreibtisch ist. (Der so klein ausgefallen ist, weil er so teuer war? Oder sollte das papierlose Büro “versucht” werden?)Welchen Nutzen hat Offenheit, wenn man schon morgens beim Hereinkommen in ein Bürochaos gerät, dass uns bereits gegen neun auf den Feierabend hoffen lässt, um das Schwirren im Kopf loszuwerden…. Denn die meisten Arbeiten im Büro bedürfen immer noch der Konzentration für präzise Ergebnisse. Fehler hingegen können schwere Folgen haben und einen einträglichen Vertragsabschluß verhindern.


Den ganzen Beitrag lesen…