Büromöbel, Farbe und CI

Denken Sie an gelb, wenn Sie das Wort Opel hören? Oder an blau bei zwei einfachen Buchstaben wie „VW“? Dann kennen Sie die Macht der Farbe. Viele Hersteller von Markenprodukten fangen unsere Aufmerksamkeit durch Form und Farbe ein. Auch bei Feuerrot, Schneeweiß, oder Grasgrün müssen wir nicht lange nach dem Zusammenhang suchen.

CI-Farbe muss sein! Den Wiedererkennungswert steigern.

Nicht auszudenken, wenn die Gebäudesprache ein gelb nach außen trägt und drinnen nur blau zu finden ist. Möglicherweise glaubt Ihr Kunde, die falsche Tür erwischt zu haben. Der erste Eindruck entsteht am Empfangstresen, speziell dieses Büromodul sollte den Firmenauftritt widerspiegeln. Tresenanlagen mit entsprechend farbigen Elementen, ziehen den Blick auf sich und geben ein eindeutiges Bild dafür, richtig angekommen zu sein.

 Ob gelb, rot oder grau…es steigert den inneren Zusammenhalt und zeigt nach außen eine starke Einheit, wenn das viel gelobte Logo einer Marke sich auch als Farbton im Gesamtbild der Büroausstattung widerspiegelt. Aber Achtung! Die starke Dominanz mancher absichtlich gewählter Signalfarben wirkt schnell kitschig, schrill oder unruhig. Nur ein Hauch davon ist stattdessen oft ausreichend und verfehlt trotzdem nicht seine Wirkung. Wie ein „roter Faden“ kann sich die geschickt eingesetzte Farbgestaltung durch alle Teile der Verwaltung ziehen und damit Einheitlichkeit und Stärke ausdrücken. Umfassen sogar mehrere Farbtöne das Markenimage, übernehmen Sie möglichst das Mengenverhältnis und lassen sie die Farben auch nebeneinander auftreten. Bei Verteilung der Töne auf zu großer Distanz wird ein Laie die visuelle Verbindung nicht mehr herstellen können, und das Ziel ist verfehlt.

Dass die Applikationsfarben in der Büroeinrichtung größt mögliche Farbverwandtschaft mit dem Label haben sollten, versteht sich von selbst. Karmin und Maron können zwar beide als Rotton bezeichnet werden, zeigen aber keine erkennbare Übereinstimmung. Helfen kann hier das RAL Design-System mit über 1600 genormten Farbabstufungen.

Büroräume dagegen mit besonderer Nutzung und ohne Kundenkontakt dürfen natürlich ausnahmsweise in einer anderen Farbwelt schwelgen. Dort wo Farben helfen sollen sich zu entspannen oder kommunikativ Ideen zu regenerieren sind auch andere Farbwünsche willkommen. Wie Sie Farbharmonie generell in der Büroeinrichtung sinnvoll einsetzen können, erfahren Sie von uns.

 
 
 

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.