Einrichtungsbeispiele Homeoffice

So könnte Ihr Homeoffice nicht nur gut aussehen sondern auch funktionieren… und Spaß machen.

Auf ca. 4 qm Fläche, flexibel aufstellbar kombinieren sich Info-Whiteboard bzw. Terminfläche, Tisch und Stauraum mit Technik und Funktion, und integrieren sich gemeinsam in den Wohnraum.

Beschreibbare Glastafel, pinnfähig und magnetisch, in farbiger Ausführung nach Wunsch bzw. integrierend in die Farbwelt des Wohnraums, eine doppelt gute Idee. Sie definiert den Arbeitsplatz und kommt doch endlich gestalterisch daher, ohne Abwertung für den Wohnraum. Auch privates kann hier mal schnell „gepostet“  werden.

Unterbrochen wird sie durch eine horizontale Ablage in Stehhöhe in Bezug zum benachbarten Stauraum. Hier kann mal schnell das Handy aufgeladen werden, denn das vorgeschlagene Board beherbergt auch eine schlanke Steckdosenleiste für die  Stromversorgung im Zugriff für alle mobilen Geräte. Die Breite entspricht dem Normtisch für das Homeoffice, der hier z.B. andockt wenn gearbeitet wird.

Der Tisch mit 80cm Norm-Tiefe ist im Beispiel 1,40m lang. Zu den geforderten 1,60m aus der Norm für Büroarbeitsflächen, können die Ablagen im Griffbereich ausnahmsweise hinzugezählt werden. Aber auch ein größerer Tisch wäre immerhin denkbar.

Rollen machen ihn flexibel für seinen Standort, siehe Varianten. Eine bestandene GS-Prüfung wäre wünschenswert. Kann der Tisch noch mehr, nämlich geklappt werden, verringert sich die Nutzfläche in der Freizeit vielleicht auf 1,5qm.

Der Stauraum ist zum Austoben gedacht. Das verspielte Beispiel zeigt eine frische Farbkombination mit vereinzelten furnierten Elementen, um auch dem Wohnmobiliar gerecht zu werden. Verschiedene Höhen und Tiefen der Boxen beherbergen CDs, DVDs, Bücher und Aktenordner, wie auch einfache Papierablagen und Deko. In der stabilen Basis verschließen Türen oder Schubladen den „Bürogeist“. Ein Aktenordner benötigt ca. 32cm Tiefe. Durch die unterschiedlichen Tiefen, reduziert auf sogar nur 16cm im kleinsten Modul, ist die Gesamtwirkung sehr zurückhaltend.

Die Kombination des Stauraums ist natürlich frei wählbar. Unser Beispiel ist ca. 1m breit. Zusammen mit 80cm Tischtiefe vor dem Wandboard werden automatisch die Normflächen eingehalten, denn hinter der Tischkante sollten immer freie 100cm für die eigene Bewegung zur Verfügung stehen. Die
Positionierung mit Abstand zur Fensterwand gewährleistet, dass das rollbare Gestell hier Platz finden kann, wenn die Arbeit erledigt ist und der Tisch verschwinden soll.
Perfekt, der Tisch ist hin und weg.

Sind Sie es auch?

Beispiele

office-home-1

1,44 qm

homeoffice-planung-1

3,23 qm

homeoffice-gestaltung-1

3,65 qm

homeoffice-architektur-1

4,05 qm

homeoffice-plan-1

4,05 qm

Mehr zum Thema Homeoffice

 
 
 

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.