Einrichtungskonzepte für das Büro, Home-Office oder den privaten Wohnraum

Einrichtungskonzepte für das Büro, Home-Office oder den privaten Wohnraum

Gestaltung und Funktion vereinbaren, große Flächen sinnvoll füllen, kleine Flächen effizient nutzen, Individualität darstellen und Wohlfühlfaktor fördern. Ein schlüssiges Konzept erfordert eine sorgfältige Planung. Maße abstimmen, Normen einhalten, Farben koordinieren. Lassen Sie sich helfen, von der schlichten Empfehlung für Farben und Materialien bis zum Gesamtkonzept mit Produktauswahl.

Innenarchitektur

Unsere Welt wird schneller, technisierter und Stress geplagter. Also ist Innenarchitektur auch „die Entdeckung der Langsamkeit“, Anti-Stress-Bewältigung, und die harmonisierte menschliche Alternative zum Computer- bzw. Wissens-Zeitalter. Innenarchitektur gestaltet Qualität bis ins Detail, Sicherheit und Gesundheit, Alltagsstruktur, Entfaltung, Wohlbefinden und ist eigentlich Ur-Instinkt. Denn auch die ersten Menschen der Erdgeschichte haben es sich in Ihrer Höhle sicher und gemütlich eingerichtet.  Feuer wärmt, gart Speisen und hält wilde Tiere auf Abstand. „Back to the roots“

Schlagen Sie sich nicht länger mit Gegenteilen herum. Umständlichkeit, Chaos, Stress, Engpässe, Kraftlosigkeit und eine gleichgültige Umgebung können der Vergangenheit angehören, wenn man es anpackt. Individuelle Wertvorstellungen und maßgeschneiderte Wohnatmosphäre sind planbar.

Architektur-Erlebniswelt

Architektur war schon immer ein Mittel um hervorzustechen. An einem die menschliche Größe übersteigenden Gebäude kann man nicht vorbei gehen ohne es wahr zu nehmen. Macht und Größe, Schönheit und Struktur sind nur einige Punkte die ein Haus nach außen demonstrieren möchte. Die Themen im Inneren sind  nicht weniger vielfältig. Hier wird der Mensch zum wichtigsten Kriterium. Bei der Arbeit stehen Funktionalität, Effizienz und eine Leistungssteigernde motivierende Umgebung im Vordergrund. Im Heim ist es eher die Individualität und das Wohlbefinden. Immer aber zählt die Harmonie zwischen Raum und Mensch, egal ob wir uns in einem Restaurant, im Hotel oder am Flughafen befinden. In der heutigen Zeit ist die Steigerung der Innenarchitektur die Schaffung einer positiven Erlebniswelt.

loft-wohnung
Loftwohnung in einer ehemaligen Fabrik.

Innenarchitektur historisch und heute

 
Architektur und Innenraum als ein harmonisches Gesamtbild zu erkennen, das war das erste Bestreben der Innenarchitektur im 17ten Jahrhundert in Holland und Frankreich. Zu Beginn nur auf Polster, Gardinen und Tapeten ausgelegt. Materialien, Farben und neue Muster werden etabliert.   Bis dahin war ein gestalteter Innenraum nur wenigen gesellschaftlich hohen Herrschaften vorbehalten, zeitaufwändig und prunkvoll musste es sein.

Im neunzehnten Jahrhundert erlaubt die Entdeckung neuer Baumaterialien und Industrie-Verfahren nicht nur im Wohnungsbau sondern auch beim Mobiliar ganz neue Wege zu beschreiten. Die Gebrüder Thonet sind wohl die bekanntesten, die als erster Tischlereibetrieb Holz über Dampf biegen, fortan mit Ihrem Industrieprodukt dem Bugholzstuhl viele Preise gewinnen und auf den Weltausstellungen in London und Paris präsent sind. Stahlherstellung und Stahlbeton  verändern die Baukonstruktion im 20ten Jahrhundert. Der Bauhaus-Stil wird zur neuen Sachlichkeit uns setzt außer der Architektur auch das bisher hölzerne Mobiliar mit Stahlrohr in Scene. Stahlrohrmöbel aus dieser Zeit sind heute noch die bekanntesten Klassiker. Auch die Produktion von Massenmöbeln wird zum revolutionären Schritt die eigenen vier Wände nicht nur zweckmäßig sondern auch nach eigenem Geschmack zu gestalten.

bauhaus-moebel-planungsdetail
Möbel aus der Bauhaus Epoche. Der Wassily Chair von Marcel Breuer und Barcelona Chair von Ludwig Mies van der Rohe.

Ebenfalls zu Beginn des 20ten Jahrhunderts entsteht eine Kommission in Europa (und auch anderen Teilen der Welt), die sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Lichtfarben und damit der Farben im Allgemeinen beschäftigt. Eine Art mathematisches Zahlensystem definiert das Farbspektrum genauestens und macht es für jedermann greifbar. In Deutschland sind es z.B. die RAL-Farben (Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung/ ehemals ReichsAusschuß für allgemeine Lieferbedingungen), in Skandinavien das NCS-System (Natural Colour System).

Die Bauhaus-Schule setzt ab 1919 erste Zeichen zur Ausbildung im Bereich Innenarchitektur. 1952 wird der Bund deutscher Innenarchitekten geründet. Die Auswahl für die eigene EINRICHTUNG wird immer größer und irgendwann wird die Gestaltung aller Dinge zu einem Kriterium sich abzuheben von der Masse, bzw. Individualität zu betreiben.

Aber Innenarchitektur ist natürlich nicht nur im Wohnbereich zu Hause. Innenarchitekten arbeiten in jedem Bereich von Gebäudearten an der inneren Erlebniswelt mit.

planungsdetail.de hat sein Büro in Niedersachsen in Bad Münder, zwischen Hameln und Springe. Die zwei Akteure sind staatlich geprüfter Gestalter und Innenarchitektin, mit längerer Berufserfahrung. Aufmaße, Wohnberatung, Farbgestaltung, Umnutzung gebrauchter Wohnimmobilien, Visualisierungen, Maklerunterstützung und Home Staging, gehören zum Portfolio.

Fragen Sie uns!
Telefonisch 05042-7509015 oder per E-Mail info@planungsdetail.de